TV St. Ingbert Devils
St. Ingbert Devils Logo
Ein wenig Amerika auf dem Wallerfeld (7.7.2009) PDF Drucken E-Mail

Link: http://www.wssi.de/load.php?name=News_FB&file=artikel&sid=340

WSSI v. 7.7.2009

Ein wenig Amerika auf dem Wallerfeld

Die Baseballabteilung des TV ST. Ingbert, die Devils, veranstalteten am vergangenen Sonntag ein Hobbyturnier auf dem Wallerfeld. Die Devils werben damit für ihren Sport und geben Interessierten einen Einblick ins Regelwerk des Baseballs.

Hobbyturnier für Interessierte

Batter, Catcher, Pitcher, Innings - alles Begriffe, die für den Anfänger den Baseballsport nicht gerade einfacher machen. Dabei kennt fast jeder Baseball aus Kino und Fernsehen, sieht man doch immer wieder Szenen, die in den gigantischen Baseballstadien in den USA spielen. Aber wie Baseball funktioniert, wissen in Deutschland nur wenige. Der Deutsche Baseball und Softball Verband e.V. zählt hier zu Lande ca. 30.000 aktive Spieler, die in einzelnen Landesverbänden organisiert sind. Im Vergleich dazu sind im Deutschen Fußball-Bund über 6,6 Millionen Mitglieder registriert.

Nachwuchs gesucht

Die Devils vom TV St. Ingbert veranstalten jährlich ein Hobby-Turnier, bei dem sie Interessierten den Ballsport aus Amerika näher bringen, um damit ihren Nachwuchs zu fördern. Am vergangenen Sonntag fanden wieder drei Hobbymannschaften den Weg ins Wallerfeld in St. Ingbert. Am Anfang stand die Einführung in die Begriffswelt des Sportes und sein Regelwerk. In den folgenden Stunden konnten die Teams das neu erworbene Wissen in den Spielen vertiefen. Bei sommerlichen Temperaturen und nach stundenlangem Spiel stand die Gewinnermannschaft fest. (Foto: Mark Unbehend)

Gewonnen hat das Team mit dem selbst gewählten Namen „Running Gag“. Zweiter wurden „De VFB“ und dritter „Love, Peace & Happiness“. Das drittplazierte Team stellte überraschender Weise in der Turnierstatistik den besten Schlagmann des Turniers, der aus Zweibrücken extra angereiste Matthias Gebben. Beste Feldspielerin war die St. Ingberterin Annika Eichhorn (vorne links im Bild). (Foto: Mark Unbehend)

Training mit den Devils

Neben den Hobbyturnieren haben Interessierte auch jederzeit die Möglichkeit, zum Training der Devils, dienstags und donnerstags von 19 – 21 Uhr, nach St. Ingbert auf den Wallerfeld-Sportplatz zu kommen. Die Altersstruktur in der Baseballabteilung des TV St. Ingbert reicht von 15 bis 45 Jahren. Sie sollten Teamgeist und Begeisterung für den Baseballsport mitbringen, für den Rest sorgen die Devils.

Geschichte des Baseballs in St. Ingbert

In St. Ingbert wird bereits seit 20 Jahren Baseball gespielt. Am Anfang waren dies nur Hobbyteams, die sich irgendwo ein Spielfeld suchten und ihrem Sport nachgingen. Als die Teams voneinander erfuhren, gründeten sie 1991 eine City League und waren damit somit die ersten organisierten Baseballspieler im Saarland. Danach dauerte es nicht mehr lange, bis sich im Saarland noch weitere Mannschaften fanden und der Baseball- und Softballverband Saar 1992 gegründet wurde.

Der St. Ingberter Baseball durchlebte seit seinen Gründungstagen viele Hochs und Tiefs. Zur Zeit läuft es wieder blendend bei den St. Ingbertern. Die Baseballabteilung zählt 45 Mitglieder, von denen 23 aktiv spielen. Nach einem eher mäßigen Saisonstart haben sie sich mittlerweile auf den vierten Platz, punktgleich mit den Drittplazierten, hochgespielt. Mark Unbehend, langjähriger Spieler und Pressesprecher der Devils, zeigt sich daher für den Rest der Saison sehr zuversichtlich und sieht die St. Ingberter bei den Tabellenbesten. Das nächste Heimspiel der Devils findet am 02. August ab 14 Uhr auf dem Wallerfeld-Sportplatz statt. Gegner sind die „Schieren Cowboys“ aus Luxemburg.

Weitere Spieltermine (Beginn: 14 Uhr):

9. August: Saarlouis Hornets – TV St. Ingbert Devils

15. August: St.Wendel Brewers – TV St. Ingbert Devils

30. August: Beckerich Hedgedogs – TV St. Ingbert Devils

06. September: TV St. Ingbert Devils - St. Wendel Brewers

Kontakt:

TV St. Ingbert, Abt. Baseball
Abteilungsleiter: Mathias Schappert
Tel. 0163/7421020
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Veröffentlicht am 07.07.2009 von Norbert Ramelli